Desierto Florido e.V.
  Wir unterstützen soziale Projekte in Lateinamerika.
2012 2011 2010 2009 2004-2008
Startseite  

Veranstaltungen im Jahr 2010

Zu Beginn des Sommersemesters organisierten wir die "Fiesta Mexicana", auf der zunächst Cornelius Diemer einen Filmvortrag zum Thema Militarisierung, Repression und Widerstand in Mexico mit reger Diskussion hielt. Es ging im Speziellen um eine kritische Darstellung des Drogenkrieges der Regierung Calderon und die Vorstellung von sozialen Bewegungen vor allem in Guerrero und Oaxaca. Nach einer musikalischen Darbietung von zwei bekannten Tubinger Bands "Kalin" und "Moe Drifter and the Sentimental Monkeys" feierten wir einen gelungenen Abend.

Im Sommer beschäftigte uns vor allem die Zusammenarbeit mit der Casita Colectiva in Mendoza. So haben wir für den Sammelband "Solidaritat und Kooperation" (Hrsg. kollektiv orangotango) ein Artikel uber die "Herausforderung, soziale Brucken zu spannen" gemeinsam mit unseren Projektpartnern aus Mendoza verfasst. Mehr zu den spannenden Ergebnissen findet sich im Projektbericht der Casita Colectiva.

Im Oktober feierten wir in Kooperation mit dem kollektiv orangotango im Rahmen der "Fiesta Argentina" die Buchveröffentlichung. Besonders schön war die Life-Schaltung zur von uns unterstützten Casita Colectiva nach Mendoza, welche sich in die weiteren Vorstellungen der Artikel des Sammelbandes einreihte. Nach einer ausführlichen Präsentation und einem Film uber die Arbeitsweise der Casita Colectiva folgte ein atemberaubender Tango Argentino sowie Musik aus Tübingen von "Pocket full of Butterfly", die in einer schönen Feier mündete.

Neben den grosen Aktivitaten des vergangenen Jahres sind die verschiedenen Informationsstände, mit denen wir regelmäßig auf Tübinger Veranstaltungen präsent sind, nicht zu vergessen. So haben wir z.B. auf dem "Zweiten Nachhaltigen Hochschultag", organisiert im Juni vom Umwelt-ASTA der Uni Tübingen verschiedene Ansätze zu kritischem Konsum aufgezeigt.

Das alljährliche RACT-Festival im Juni stand unter dem Thema "Alles was Recht ist" und stellte Themen wie Meinungsfreiheit, globale Rechte und vieles mehr zur Diskussion. Wir waren mit einem Infostand vertreten.

Der Alternative Dies Universitatis zu Beginn des Wintersemester stellte eine Plattform fur alternative Gruppen in Tubingen dar, die sich vor allem an die neuen Studierenden richtete. Wir freuen uns, dass wir dort neue aktive Mitglieder für unseren Verein gewinnen konnten.

Eine weitere bereichernde Erfahrung war die Zusammenarbeit mit der Geschwister-Scholl-Schule, die uns als UNESCO-Projektschule die Möglichkeit geboten hat, den SchülerInnen unsere Arbeit näher zu bringen. Auf verschiedene Weise konnten wir die SchülerInnen für verschiedene Problematiken in Argentinien und Peru sensibilisieren und es war sehr spannend zu sehen, mit welchen Fragen und Ideen sie reagierten.

Über den Verein  
Die Projekte  
Veranstaltungen  
Finanzierung  
Werden Sie aktiv!  
Download  
Links  
Kontakt